Lade...
 

Verilion

Das Königreich Verillion ist eine hochmittelalterliche Seehandelsmacht im Westen der bekannten Welt. Königin Emiré von Verillion ist eine treue Verbündete Aklons und ihre Truppen standen Seite an Seite mit den aklonischen im Krieg gegen Laikeria. Die Verillioner sind bekannt für modische und kulinarische Kapriziösen und die Hauptstadt Sinral sucht, was ästhetische Architektur und Kunst angeht, ihresgleichen.

Die Darstellung Verillions orientiert sich am Frankreich des 17.Jhdts. Der Akzent von dem die Rede ist, ist also ein französischer. Aber es ist natürlich vollkommen in Ordnung diesen Akzent nicht in sein Charakterspiel einzubinden. Einige Spieler (oder NSC) verwenden es zwar, aber eher als humoreske Ergänzung des Charakterbildes.

Von der Struktur her ist Verillion ein klassischer Lehnsstaat mit ausgeprägten dezentralen Lehnsstrukturen, d.h. die Königin ist nicht die alleinige Lehnsherrin, sondern die Lehen werden von oben nach unten verteilt. Die Bezeichnungen der Adelstitel differieren naturgemäß.

Die Mode erklärt sich, so denken wir, ebenfalls aus den historischen Anleihen. Musketierüberwürfe, Federbewährte, breitkrempige Hüte und Degen sind verbreiteter als Plattenteile, Schwert und Schild und übliche Wappenröcke. Es gibt eher barock anmutende prachtvolle, als hochmittelalterlich/ritterliche Adlige. Kunst, Literatur, Musik (kurz Kultur) werden i.A. höher geschätzt als in anderen Ländern. Man bekämpft sich eher mittels Intrigen als mit Fehden.

Für das einfache Volk sind die Unterschiede zur normalen fantastischen Darstellung naturgemäß geringer.

Die Farben von Verilion: Himmelblau-Golden. Das Wappen: Goldene heraldische Rose.

Als wichtigste Personen des öffentlichen Lebens kann man die bereits auf Spielen erschienenen Personen zählen:

  • Kardinal Richard de Lieux: Ein ultorianischer Kardinal (den Titel gibt es nur in Verillion), der der Kirche im Reich vorsteht.
  • Duchesse de Lyon (Herzogin)
  • Monsterjäger Renoir Lopin: Berühmt durch die erfolgreiche Jagd auf den Werwolf von Sinral und sein Buch "Das Herz des Jägers" (war eigentlich ein Flop).
  • Marquis de Montfort: Der im Auftrag der Königin die schreckliche Bestie von Mont Gont erlegte.
  • Caspar de Rove: Verilionischer Großmeister im Quartospiel, seit neuestem auch oft am Hofe der Königin als strategischer Berater gesehen, der Erfinder des vernichtenden Zuges


In Verilion gibt es zwei Regionen welche bereits öfter aktiv bespielt wurden bzw. aus welchem einige Charaktere auf Spielen kommen.


Weitere Orte die im Hintergrund von Spielern auftauchen :

Kalender

Februar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01