Lade...
 

Varkaz

Varkaz — Der Funke der Schöpfung

Als jüngster Glaube auf der Phönix Welt ist der Glaube an Varkaz der umstrittenste. Ob Gott des Lichts oder der Finsternis wird viel diskutiert. Vernichtet als abtrünniger Erzdämon Malagashs, widerauferstanden als Gott im Pantheon der Götter ist keiner so widersprüchlich wie Varkaz. Nur er allein vermag Neues zu erschaffen aber so unberechenbar wie die Schöpfung, so unvorhersehbar ist sein Handeln.

Schattenelfen sorgten dafür, dass die Essenzen der Propheten Ultors zusammengetragen wurden, um in einem mächtigen Ritual während der Schlacht am Schattenhorn wieder vereint zu wurden. Und es war ihr Glaube, der Varkaz in das Pantheon der Götter aufsteigen ließ. Die sechs Sterblichen, deren Körper als Gefäße für die Essenzen während des Rituals dienten, wandern seither durch die Welt, um als Apostel des Varkaz vom neuen Glauben zu künden.

Der Glaube unterstreicht die Notwendigkeit, starre Strukturen zu durchbrechen um stetigen Wandel zu ermöglichen. Er fordert die Ignoranz von Konventionen, Moral und Ethik, Hemmschwellen för zügellose Kreativität.Der Glaube an Varkaz ist so wenig in ein Schema zu passen, wie das willkürliche Naturell des Gottes selbst.

Vakaz Zeichen ist der sechsstrahlige Flammenstern, entstanden aus einer Symbiose eines alten Ultor-Zeichens und des achtstrahligen Chaossterns. Varkazpriester kleiden sich bevorzugt in Gewänder aus kostbaren, blauen Stoffen

Der Varkaz Glaube wird von mehreren Gruppierungen verfolgt:

  • In Murash ist der Glaube verboten.
  • Malagash sieht Varkaz als Verräter an und die Malagash-Gläubigen sind sehr kreativ im Töten von Varkaz Anhängern.
  • Ultorianer sehen Varkashiten als ketzerische ultorianische Sekte an und Verfolgen die Gläubigen mit der Inquisition.


Hinweise für Gläubige gibt es hier: VarkazSpezial

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03